Verdienstmedaille für Georg Huber

Anlässlich der Verleihung der Landesauszeichnungen, welche traditionell jeweils am Hohen Frauentag (15. August) stattfinden, erhielt auch Georg Huber aus den Händen der beiden Landeshauptleute Günther Platter und Arno Kompatscher die Verdienstmedaille des Landes Tirol. Eine besondere Wertschätzung für sein Wirken in unserer Gemeinde.

Seit mehreren Jahrzehnten hat sich Georg Huber im öffentlichen und freiwilligen Bereich unserer Gemeinde verdient gemacht.
1992 zog er in den Gemeinderat ein und wurde zum Vize-Bürgermeister gewählt. Dieses Amt übte er bis zu seinem Ausscheiden aus dem Gemeinderat im Jahre 2016 aus. In dieser Zeit war er auch sehr aktiv in der Dorferneuerung und als Kulturreferent unserer Gemeinde tätig.
Er war Obmann und langjähriges Mitglied der Singgemeinschaft Ramsau und ebenso ist er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Im Jahre 1994 wurde die Schützenkompanie Ramsau gegründet und er steht seit dieser Zeit auch als Hauptmann (und seit mehreren Jahren auch als Obmann) der Kompanie vor.
Nicht unerwähnt bleiben sollte auch sein Engagement um die Zillertaler Auswanderer und seine Bemühungen in sozialen Belangen.
Die Gemeinde Ramsau im Zillertal gratuliert ganz herzlich zu dieser hohen Landesauszeichnung und wünscht für die Zukunft alles Gute und eine gute Gesundheit.

Auch Helga und Hort Bast schließen sich den Glückwünschen der Gemeinde Ramsau an und unterstreichen seinen Einsatz für die Geschichte der Auswanderung der Zillertaler Protestanten und seine länderübergreifenden Tätigkeiten für die Nachfahren dieser Zillertaler in Chile, Deutschland und Polen.

Verdienstmedaille für Georg Huber

Anlässlich der Verleihung der Landesauszeichnungen, welche traditionell jeweils am Hohen Frauentag (15. August) stattfinden, erhielt auch Georg Huber aus den Händen der beiden Landeshauptleute Günther Platter und Arno Kompatscher die Verdienstmedaille des Landes Tirol. Eine besondere Wertschätzung für sein Wirken in unserer Gemeinde.

Seit mehreren Jahrzehnten hat sich Georg Huber im öffentlichen und freiwilligen Bereich unserer Gemeinde verdient gemacht.
1992 zog er in den Gemeinderat ein und wurde zum Vize-Bürgermeister gewählt. Dieses Amt übte er bis zu seinem Ausscheiden aus dem Gemeinderat im Jahre 2016 aus. In dieser Zeit war er auch sehr aktiv in der Dorferneuerung und als Kulturreferent unserer Gemeinde tätig.
Er war Obmann und langjähriges Mitglied der Singgemeinschaft Ramsau und ebenso ist er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Im Jahre 1994 wurde die Schützenkompanie Ramsau gegründet und er steht seit dieser Zeit auch als Hauptmann (und seit mehreren Jahren auch als Obmann) der Kompanie vor.
Nicht unerwähnt bleiben sollte auch sein Engagement um die Zillertaler Auswanderer und seine Bemühungen in sozialen Belangen.
Die Gemeinde Ramsau im Zillertal gratuliert ganz herzlich zu dieser hohen Landesauszeichnung und wünscht für die Zukunft alles Gute und eine gute Gesundheit.

Auch Helga und Hort Bast schließen sich den Glückwünschen der Gemeinde Ramsau an und unterstreichen seinen Einsatz für die Geschichte der Auswanderung der Zillertaler Protestanten und seine länderübergreifenden Tätigkeiten für die Nachfahren dieser Zillertaler in Chile, Deutschland und Polen.