Veranstaltungen im Wohn- und Pflegeheim Zell/Ziller

„Auf geht’s, zua geht’s, rund geht’s“…

… unter diesem Motto fand kürzlich die Juli-Geburtstagsfeier im Altersheim Zell statt.

Die Heimbewohner durften sich nämlich über einen ganz besonderen Besuch freuen. Die beiden Organisatorinnen Elisabeth Schöser und Maria Geisler aus Tux scheuten keine Mühen und engagierten die „Jungen Höllnstoana“ für einen zünftigen Auftritt. Mit Kaffee, Kuchen, belegten Brötchen und vielen weiteren Köstlichkeiten wurden die Gäste kulinarisch verwöhnt.
Die jungen „Trachtler“ standen ihren großen Vorbildern um nichts nach und musizierten, tanzten und plattelten was das Zeug hielt. So stark wurde der Tanzboden im Festsaal des Altersheimes schon lange nicht mehr strapaziert. Das Publikum dankte es mit strahlenden Gesichtern und tosendem Applaus. Begleitet wurden die „Höllnstoana“ von Kathrin Fank-hauser und Erich Schaffler.
Natürlich durfte sich auch wieder jeder Jubilar über ein kleines Geschenk freuen. Dieser rundum gelungene Nachmittag wird noch lange Gesprächsthema im Altersheim sein.
An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Maria und Elisabeth mit ihren Helferinnen sowie den „Jungen Höllnstoana“ mit Kathrin und Erich für diese mehr als gelungene Geburtstagsfeier!

„Abend-Hoagacht“ - Konzert im Festsaal

Im Zuge des „Abend-Hoagacht“ fand kürzlich im Festsaal des Hauses ein anspruchsvoller Musikabend statt.

Die beiden Schwestern Hanna und Theresa Giehl aus Stumm begeisterten die vielen Zuhörer mit einem meditativen Konzert.
Sie präsentierten klassische Werke, welche mit Violine und Cello perfekt dargeboten wurden. Zwischendurch spielte Lukas Wilmosch mit seiner Ziehharmonika schneidig auf und rundete somit das musikalische Programm ab.

Ein Dank an alle Mitwirken- den und Helfer, die diesen stimmungsvollen Abend für Heimbewohner und Angehörige ermöglicht haben.

Veranstaltungen im Wohn- und Pflegeheim Zell/Ziller

„Auf geht’s, zua geht’s, rund geht’s“…

… unter diesem Motto fand kürzlich die Juli-Geburtstagsfeier im Altersheim Zell statt.

Die Heimbewohner durften sich nämlich über einen ganz besonderen Besuch freuen. Die beiden Organisatorinnen Elisabeth Schöser und Maria Geisler aus Tux scheuten keine Mühen und engagierten die „Jungen Höllnstoana“ für einen zünftigen Auftritt. Mit Kaffee, Kuchen, belegten Brötchen und vielen weiteren Köstlichkeiten wurden die Gäste kulinarisch verwöhnt.
Die jungen „Trachtler“ standen ihren großen Vorbildern um nichts nach und musizierten, tanzten und plattelten was das Zeug hielt. So stark wurde der Tanzboden im Festsaal des Altersheimes schon lange nicht mehr strapaziert. Das Publikum dankte es mit strahlenden Gesichtern und tosendem Applaus. Begleitet wurden die „Höllnstoana“ von Kathrin Fank-hauser und Erich Schaffler.
Natürlich durfte sich auch wieder jeder Jubilar über ein kleines Geschenk freuen. Dieser rundum gelungene Nachmittag wird noch lange Gesprächsthema im Altersheim sein.
An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Maria und Elisabeth mit ihren Helferinnen sowie den „Jungen Höllnstoana“ mit Kathrin und Erich für diese mehr als gelungene Geburtstagsfeier!

„Abend-Hoagacht“ - Konzert im Festsaal

Im Zuge des „Abend-Hoagacht“ fand kürzlich im Festsaal des Hauses ein anspruchsvoller Musikabend statt.

Die beiden Schwestern Hanna und Theresa Giehl aus Stumm begeisterten die vielen Zuhörer mit einem meditativen Konzert.
Sie präsentierten klassische Werke, welche mit Violine und Cello perfekt dargeboten wurden. Zwischendurch spielte Lukas Wilmosch mit seiner Ziehharmonika schneidig auf und rundete somit das musikalische Programm ab.

Ein Dank an alle Mitwirken- den und Helfer, die diesen stimmungsvollen Abend für Heimbewohner und Angehörige ermöglicht haben.