SVg Mayrhofen steigt in Tiroler Liga auf

Die Kicker des SK Jenbach und der SVg Mayrhofen lieferten sich letzten Sonntag bei brütender Hitze ein klassisches, tolles Duell. Mit einem 2:2 hat Mayrhofen nun den Meistertitel im Sack!

Reinhard Hofer, Trainer SVg Mayr-hofen: „Im Glutofen zu Jenbach - Anstoss 12.00 Uhr - waren alle Akteure bewundernswert bei der Sache. Mehr Ballbesitz für uns zu Beginn, allerdings schockten die Hausherren mit zwei schnellen Treffern in der elften (Selcuk Temiz) und dreizehnten Minute (Daniel Daxgabler) die Mannen um Kapitän Christian Pendl. Die Jenbacher, beflügelt durch diese schnelle Führung, zeigten guten Fußball, allerdings übernahmen die Zillertaler doch immer mehr das Ruder. Der Anschlusstreffer durch Christian Pendl, mit sehenswertem Freistoß in der 45. Minute, war der verdiente Lohn. Im zweiten Abschnitt drängte dann bei drückender Hitze unser Team die Hausherren mehr und mehr in die Defensive. Der Ausgleichstreffer wollte aber nicht gelingen, im Gegenteil - die Jenbacher hatten den Matchball in der 77. Minute - Tormann Marco Wimpissinger, der in den letzten Wochen in Hochform agiert, rettete mit tollem Reflex seine Mannschaft. Das 2:2 durch Mario Schiestl (80.) war einer Energieleistung vom schier unermüdlich kämpfenden Christian Pendl vorausgegangen: Solo-laufend über das halbe Feld, bediente er seinen Goalgetter, der dann in Schiestl-Manier zum viel umjubelten Ausgleich traf und somit den Meistertitel sicherte. Zum dritten Mal - nach Volders, St. Johann und heute - das Spiel gedreht! Diese Truppe ist einzigartig, der Meistertitel ist der verdiente Lohn für eine hervorragende Saison!“

Das letzte Heimspiel findet am 13.6. ab 19.00 Uhr gegen SPG St. Ulrich/Hochfilzen statt. Anschließend sind alle Fans zur Meisterfeier und Saisonabschlussparty eingeladen.

SVg Mayrhofen steigt in Tiroler Liga auf

Die Kicker des SK Jenbach und der SVg Mayrhofen lieferten sich letzten Sonntag bei brütender Hitze ein klassisches, tolles Duell. Mit einem 2:2 hat Mayrhofen nun den Meistertitel im Sack!

Reinhard Hofer, Trainer SVg Mayr-hofen: „Im Glutofen zu Jenbach - Anstoss 12.00 Uhr - waren alle Akteure bewundernswert bei der Sache. Mehr Ballbesitz für uns zu Beginn, allerdings schockten die Hausherren mit zwei schnellen Treffern in der elften (Selcuk Temiz) und dreizehnten Minute (Daniel Daxgabler) die Mannen um Kapitän Christian Pendl. Die Jenbacher, beflügelt durch diese schnelle Führung, zeigten guten Fußball, allerdings übernahmen die Zillertaler doch immer mehr das Ruder. Der Anschlusstreffer durch Christian Pendl, mit sehenswertem Freistoß in der 45. Minute, war der verdiente Lohn. Im zweiten Abschnitt drängte dann bei drückender Hitze unser Team die Hausherren mehr und mehr in die Defensive. Der Ausgleichstreffer wollte aber nicht gelingen, im Gegenteil - die Jenbacher hatten den Matchball in der 77. Minute - Tormann Marco Wimpissinger, der in den letzten Wochen in Hochform agiert, rettete mit tollem Reflex seine Mannschaft. Das 2:2 durch Mario Schiestl (80.) war einer Energieleistung vom schier unermüdlich kämpfenden Christian Pendl vorausgegangen: Solo-laufend über das halbe Feld, bediente er seinen Goalgetter, der dann in Schiestl-Manier zum viel umjubelten Ausgleich traf und somit den Meistertitel sicherte. Zum dritten Mal - nach Volders, St. Johann und heute - das Spiel gedreht! Diese Truppe ist einzigartig, der Meistertitel ist der verdiente Lohn für eine hervorragende Saison!“

Das letzte Heimspiel findet am 13.6. ab 19.00 Uhr gegen SPG St. Ulrich/Hochfilzen statt. Anschließend sind alle Fans zur Meisterfeier und Saisonabschlussparty eingeladen.