Stille Nacht im Zillertaler Regionalmuseum

Zum fünften Mal veranstaltete heuer die BMK Zell/Ziller am vierten Advent-Samstag die „Stille Nacht“ auf dem Areal des Zillertaler Heimatmuseums.

Eine Fackelwanderung entlang der Zillerpromenade zum Veranstaltungsort bildete den Auftakt. Verschiedene Gruppierungen der Zeller Musik sorgten für den musikalischen Ton und in der bis auf den letzten Platz gefüllten Stube des Hofes „Ental“ stimmten die „Huber-Mander“ die vielen Besucher, welche sich auch im Eingangsbereich drängten, mit bodenständigen Weisen und Gesängen auf das kommende Christfest ein.

Traditionsgemäß wird die örtliche Musikkapelle den Reinerlös dieser Veranstaltung wiederum caritativen Zwecken zuführen.

Stille Nacht im Zillertaler Regionalmuseum

Zum fünften Mal veranstaltete heuer die BMK Zell/Ziller am vierten Advent-Samstag die „Stille Nacht“ auf dem Areal des Zillertaler Heimatmuseums.

Eine Fackelwanderung entlang der Zillerpromenade zum Veranstaltungsort bildete den Auftakt. Verschiedene Gruppierungen der Zeller Musik sorgten für den musikalischen Ton und in der bis auf den letzten Platz gefüllten Stube des Hofes „Ental“ stimmten die „Huber-Mander“ die vielen Besucher, welche sich auch im Eingangsbereich drängten, mit bodenständigen Weisen und Gesängen auf das kommende Christfest ein.

Traditionsgemäß wird die örtliche Musikkapelle den Reinerlös dieser Veranstaltung wiederum caritativen Zwecken zuführen.