Naturpark-Ferienwochen 2017

Naturpark-Ferienwoche 2016

Foto: Archiv Hochgebirks-Naturpark Zillertaler Alpen

Die Naturparkgemeinden Mayrhofen, Tux, Finkenberg, Brandberg und die Fraktion Ginzling veranstalten auch in diesem Jahr wieder die Naturpark-Ferienwochen für ihre Kinder von 7 - 11 Jahren. Begonnen hat alles vor fünf Jahren mit der Gemeinde Tux, die ihren Kindern in den Ferien den Naturpark näher bringen wollte. Durch die positive Resonanz der Kinder und Eltern organisieren nun alle Naturparkgemeinden gemeinsam diese Ferienwochen, in denen Spiel, Spaß und viele Naturerlebnisse im Vordergrund stehen.

Insgesamt stehen im Sommer 2017 drei Termine zur Auswahl:
Woche 1: 10. - 14. Juli 2017
Woche 2: 24. - 28. Juli 2017
Woche 3: 7. - 11. August 2017

Die Kinder werden von Montag bis Freitag von 9.00 bis ca. 17.00 Uhr von Irene Fankhauser und Janine Kauf betreut. „Wir haben viele „Wiederholungstäter“ - daher gestalten wir jedes Jahr ein völlig neues Programm für die Kinder der Naturparkgemeinden“, freut sich Naturparkbetreuerin Katharina Weiskopf.
Irene Fankhauser gestaltet jedes Jahr mit viel „Herzblut“ die Ferienwochen. Dieses Jahr wird am Montag mit dem „Tümpeln“ in der Stilluppe mit Floßbauen und Beobachten der Wassertiere gestartet. Am Dienstag dreht sich alles um die „bärenstarke Waldameise“. An diesem Tag sind die Kinder selbst ein Ameisenstaat und üben die verschiedenen Berufe der Ameisen aus. Mit dem Leben der Steinzeitjäger beschäftigen sie sich am Mittwoch im Zamser Grund. Auch in diesem Jahr wird wieder etwas völlig Neues aus der Steinzeit erlebt und gebastelt. Am Donnerstag geht es nach Ginzling. Die Kinder hören die Sage über die „Dornauberger Riesen“ und entdecken rund um Ginzling Orte, die in der Sage vorkommen. Das Ende der Sage bestimmen sie aber selbst, indem sie immer wieder Entscheidungen treffen, die zu einem anderen Ausgang der Sage führen. Der Freitag steht ganz unter dem Motto „Altes Handwerk“. Die Kinder dürfen Heidi Hauser aus Vorderlanersbach beim Doggeln-Machen zuschauen und werden dann selbst etwas basteln.

Den größten Teil der Naturpark-Ferienwochen finanzieren die Naturparkgemeinden. „Wir möchten unsere Eltern in der Kinderbetreuung in den Ferien unterstützen“, erklärt Bgm. Heinz Ebenbichler. Die Eltern zahlen nur einen Unkostenbeitrag von Euro 50,- für die Ferienwoche. Wie gewohnt wurden die Informationen zu den Ferienwochen in allen Schulen der Naturparkgemeinden verteilt. Anmelden kann man sich bei den Gemeindeämtern in Brandberg, Finkenberg, Mayrhofen und Tux, bei der OV Ginzling sowie der Naturparkbetreuung.

Für Detailinformationen steht die Naturparkbetreuerin Katharina Weiskopf unter Tel. 0664 / 36 46 954 gerne zur Verfügung.
Aktuell sind noch einige wenige Restplätze vorhanden!

Naturpark-Ferienwochen 2017

Naturpark-Ferienwoche 2016

Foto: Archiv Hochgebirks-Naturpark Zillertaler Alpen

Die Naturparkgemeinden Mayrhofen, Tux, Finkenberg, Brandberg und die Fraktion Ginzling veranstalten auch in diesem Jahr wieder die Naturpark-Ferienwochen für ihre Kinder von 7 - 11 Jahren. Begonnen hat alles vor fünf Jahren mit der Gemeinde Tux, die ihren Kindern in den Ferien den Naturpark näher bringen wollte. Durch die positive Resonanz der Kinder und Eltern organisieren nun alle Naturparkgemeinden gemeinsam diese Ferienwochen, in denen Spiel, Spaß und viele Naturerlebnisse im Vordergrund stehen.

Insgesamt stehen im Sommer 2017 drei Termine zur Auswahl:
Woche 1: 10. - 14. Juli 2017
Woche 2: 24. - 28. Juli 2017
Woche 3: 7. - 11. August 2017

Die Kinder werden von Montag bis Freitag von 9.00 bis ca. 17.00 Uhr von Irene Fankhauser und Janine Kauf betreut. „Wir haben viele „Wiederholungstäter“ - daher gestalten wir jedes Jahr ein völlig neues Programm für die Kinder der Naturparkgemeinden“, freut sich Naturparkbetreuerin Katharina Weiskopf.
Irene Fankhauser gestaltet jedes Jahr mit viel „Herzblut“ die Ferienwochen. Dieses Jahr wird am Montag mit dem „Tümpeln“ in der Stilluppe mit Floßbauen und Beobachten der Wassertiere gestartet. Am Dienstag dreht sich alles um die „bärenstarke Waldameise“. An diesem Tag sind die Kinder selbst ein Ameisenstaat und üben die verschiedenen Berufe der Ameisen aus. Mit dem Leben der Steinzeitjäger beschäftigen sie sich am Mittwoch im Zamser Grund. Auch in diesem Jahr wird wieder etwas völlig Neues aus der Steinzeit erlebt und gebastelt. Am Donnerstag geht es nach Ginzling. Die Kinder hören die Sage über die „Dornauberger Riesen“ und entdecken rund um Ginzling Orte, die in der Sage vorkommen. Das Ende der Sage bestimmen sie aber selbst, indem sie immer wieder Entscheidungen treffen, die zu einem anderen Ausgang der Sage führen. Der Freitag steht ganz unter dem Motto „Altes Handwerk“. Die Kinder dürfen Heidi Hauser aus Vorderlanersbach beim Doggeln-Machen zuschauen und werden dann selbst etwas basteln.

Den größten Teil der Naturpark-Ferienwochen finanzieren die Naturparkgemeinden. „Wir möchten unsere Eltern in der Kinderbetreuung in den Ferien unterstützen“, erklärt Bgm. Heinz Ebenbichler. Die Eltern zahlen nur einen Unkostenbeitrag von Euro 50,- für die Ferienwoche. Wie gewohnt wurden die Informationen zu den Ferienwochen in allen Schulen der Naturparkgemeinden verteilt. Anmelden kann man sich bei den Gemeindeämtern in Brandberg, Finkenberg, Mayrhofen und Tux, bei der OV Ginzling sowie der Naturparkbetreuung.

Für Detailinformationen steht die Naturparkbetreuerin Katharina Weiskopf unter Tel. 0664 / 36 46 954 gerne zur Verfügung.
Aktuell sind noch einige wenige Restplätze vorhanden!