Zurückschneiden von Bäumen & Sträuchern

Die schöne Blumenpracht des Herbstes bringt auch ihre Schattenseiten, wenn Schwerfahrzeuge nur mehr mit Folgeschäden Häuser befahren können.

Für die LKW-Fahrer ist die Zufahrt zu verschiedenen Häusern ohnehin eng genug und in die Straße hängendes Gewächs erschwert diese Manöver unnötig.

Von Seiten der beauftragten Unternehmen für Restmüll und Biomüll wurden letzte Zeit vermehrt Beschwerden an die Gemeinde herangetragen, wonach die Zufahrtswege durch in die Straße hängende Bäume und Sträucher ziemlich erschwert wird.

In den betreffenden Straßenzügen ist es den Müllfahrern fast unmöglich, die Abfuhr ohne ein Zerkratzen der Fahrzeuge vorzunehmen.

Insbesondere wurden einzelne Bereiche im unteren Teil der Jakob-Moser-Straße ebenso erwähnt wie die Peter-Habeler-Straße ab dem „Fischertratl“, aber auch vereinzelt in den Ortsteilen Laubichl und Hollenzen.

Die betreffenden Haus- und Grundbesitzer werden höflich gebeten, die auf die öffentliche Verkehrsfläche ragenden Bäume und Sträucher zurückzuschneiden, um den beauftragten LKW-Fahrern die Arbeit zu erleichtern und die Fahrzeuge vor Schäden zu bewahren!

Abschließend wird darauf hingewiesen, dass die Gemeinde die rechtliche Möglichkeit hat, im Falle der Untätigkeit von Haus- und Grundbesitzern die Entfernung vom Gemeinde-Bautrupp vorzunehmen und den Liegenschaftseigentümern einen Kostenersatz vorzuschreiben.

Im Sinne eines guten Miteinanders wird höflich um entsprechende Veranlassung gebeten!

AL Dr. Stöckl

Zurückschneiden von Bäumen & Sträuchern

Die schöne Blumenpracht des Herbstes bringt auch ihre Schattenseiten, wenn Schwerfahrzeuge nur mehr mit Folgeschäden Häuser befahren können.

Für die LKW-Fahrer ist die Zufahrt zu verschiedenen Häusern ohnehin eng genug und in die Straße hängendes Gewächs erschwert diese Manöver unnötig.

Von Seiten der beauftragten Unternehmen für Restmüll und Biomüll wurden letzte Zeit vermehrt Beschwerden an die Gemeinde herangetragen, wonach die Zufahrtswege durch in die Straße hängende Bäume und Sträucher ziemlich erschwert wird.

In den betreffenden Straßenzügen ist es den Müllfahrern fast unmöglich, die Abfuhr ohne ein Zerkratzen der Fahrzeuge vorzunehmen.

Insbesondere wurden einzelne Bereiche im unteren Teil der Jakob-Moser-Straße ebenso erwähnt wie die Peter-Habeler-Straße ab dem „Fischertratl“, aber auch vereinzelt in den Ortsteilen Laubichl und Hollenzen.

Die betreffenden Haus- und Grundbesitzer werden höflich gebeten, die auf die öffentliche Verkehrsfläche ragenden Bäume und Sträucher zurückzuschneiden, um den beauftragten LKW-Fahrern die Arbeit zu erleichtern und die Fahrzeuge vor Schäden zu bewahren!

Abschließend wird darauf hingewiesen, dass die Gemeinde die rechtliche Möglichkeit hat, im Falle der Untätigkeit von Haus- und Grundbesitzern die Entfernung vom Gemeinde-Bautrupp vorzunehmen und den Liegenschaftseigentümern einen Kostenersatz vorzuschreiben.

Im Sinne eines guten Miteinanders wird höflich um entsprechende Veranlassung gebeten!

AL Dr. Stöckl