Juni-Reflexionen - Tiere

„Konrad Lorenz hat nachgewiesen, dass Kinder viel positiver und glücklicher aufwachsen, wenn sie ein Tier zum Kameraden haben. Berufstätige Menschen sind am Arbeitsplatz und dann auch zu Hause viel ausgeglichener, zufriedener und erfolgreicher, wenn sie ihre Freizeit mit einem Tier teilen. Ältere Menschen finden mitunter in einem Tier die letzte große, zufriedenstellende Sozialpartnerschaft, wenn sie von Mitmenschen zu sehr enttäuscht wurden.“
Hademar Bankhofer

„In der Nähe von Tieren empfinde ich Glück und Befriedigung.“
Paul Eipper

„Der Mensch der Vorzeit führte Rituale durch, in denen er sich mit den Tieren identifizierte bzw. die Eigenschaften der Tiere annahm, die er jagen wollte oder die zur Jagd notwendig waren.“
Judy Hall

„Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum.“
Carl Zuckmayer

„Wir Österreicher neigen dazu, dem lieben Vieh einen überaus großen Stellenwert in unserem Leben zuzuschreiben - und das zu Recht: Der Kontakt mit dem Getier steigert die Lebensfreude, senkt den Stresslevel und pusht das Wohlbefinden. Auch unser Gesundheitszustand wird positiv beeinflusst, etwa durch Spaziergänge an der frischen Luft oder pelzigen Beistand in Krisenzeiten. Wer sich aktiv mit dem Vierbeiner beschäftigt, kann ganz einfach negative Gedanken durchbrechen und sich ablenken. Oder verknappt: Kuscheln macht einfach glücklich.“
Janina Lebiszczak

Juni-Reflexionen - Tiere

„Konrad Lorenz hat nachgewiesen, dass Kinder viel positiver und glücklicher aufwachsen, wenn sie ein Tier zum Kameraden haben. Berufstätige Menschen sind am Arbeitsplatz und dann auch zu Hause viel ausgeglichener, zufriedener und erfolgreicher, wenn sie ihre Freizeit mit einem Tier teilen. Ältere Menschen finden mitunter in einem Tier die letzte große, zufriedenstellende Sozialpartnerschaft, wenn sie von Mitmenschen zu sehr enttäuscht wurden.“
Hademar Bankhofer

„In der Nähe von Tieren empfinde ich Glück und Befriedigung.“
Paul Eipper

„Der Mensch der Vorzeit führte Rituale durch, in denen er sich mit den Tieren identifizierte bzw. die Eigenschaften der Tiere annahm, die er jagen wollte oder die zur Jagd notwendig waren.“
Judy Hall

„Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum.“
Carl Zuckmayer

„Wir Österreicher neigen dazu, dem lieben Vieh einen überaus großen Stellenwert in unserem Leben zuzuschreiben - und das zu Recht: Der Kontakt mit dem Getier steigert die Lebensfreude, senkt den Stresslevel und pusht das Wohlbefinden. Auch unser Gesundheitszustand wird positiv beeinflusst, etwa durch Spaziergänge an der frischen Luft oder pelzigen Beistand in Krisenzeiten. Wer sich aktiv mit dem Vierbeiner beschäftigt, kann ganz einfach negative Gedanken durchbrechen und sich ablenken. Oder verknappt: Kuscheln macht einfach glücklich.“
Janina Lebiszczak