Fleckviehzuchtverein Schwendau-Laimach

Am 18.11.2016 fand die 5. Jahreshauptversammlung des Fleckviehzuchtverein Schwendau-Laimach mit Neuwahlen statt.


Obmannn Geisler Friedl konnte 23 von 29 aktiven Mitgliedern sowie Zuchtwart Erler Franz vom LKV und Leitner Hannes vom RZVT begrüßen.
Der Obmann hielt Rückblick auf fünf ereignisreiche in Summe sehr erfolgreiche Jahre, wobei die 1. Vereinsausstellung im Jahre 2015 sicher das High-Light seit bestehen des Vereines war.
Nach den Berichten der Funktionäre sowie einer Information über die Neuigkeiten beim LKV von Zuchtwart Erler Franz wurden die Neuwahlen durchgeführt.
Der neue Vorstand setzt sich folgendermaßen zusammen:
Obmann: Geisler Friedl, Schwendau;
Obmannstv.: Rahm Georg, Schwendau;
Kassier: Hotter Hansjörg, Ramsau;
Schriftführer u. Zuchtbuchführer: Troppmair Gabi und Martin, Laimach;
Beiräte: Troppmair Michl, Laimach; Steiner Markus, Ramsau; Heim Georg, Laimach;
Der neugewählte Vorstand freut sich auf eine gute Zusammenarbeit und möchte sich noch einmal beim ausgeschiedenen Mitglied Gruber Konrad für die aktive und verlässliche Mitarbeit während der letzten Periode herzlich bedanken.
Den Abschluss machte Leitner Hannes vom RZVT mit neuen Informationen sowie einer offenen Diskussion.
Der Fleckviehzuchtverein besitzt seit November einen Vereinsstier, der auf dem Betrieb Heim Georg in Laimach steht und von allen Bauern zur Deckung genutzt werden kann.
Vorherige Terminvereinbarung unter der Nummer Tel. 0664 / 53 79 576.
Der Stier „Präsident“ stammt aus der über die Landesgrenzen hinaus bekannten Zuchtlinie „Bella“ (ehemalige Bundesgesamtsiegerin) vom Betrieb Leopold Dichtl, Virgen Osttirol.

Fleckviehzuchtverein Schwendau-Laimach

Am 18.11.2016 fand die 5. Jahreshauptversammlung des Fleckviehzuchtverein Schwendau-Laimach mit Neuwahlen statt.


Obmannn Geisler Friedl konnte 23 von 29 aktiven Mitgliedern sowie Zuchtwart Erler Franz vom LKV und Leitner Hannes vom RZVT begrüßen.
Der Obmann hielt Rückblick auf fünf ereignisreiche in Summe sehr erfolgreiche Jahre, wobei die 1. Vereinsausstellung im Jahre 2015 sicher das High-Light seit bestehen des Vereines war.
Nach den Berichten der Funktionäre sowie einer Information über die Neuigkeiten beim LKV von Zuchtwart Erler Franz wurden die Neuwahlen durchgeführt.
Der neue Vorstand setzt sich folgendermaßen zusammen:
Obmann: Geisler Friedl, Schwendau;
Obmannstv.: Rahm Georg, Schwendau;
Kassier: Hotter Hansjörg, Ramsau;
Schriftführer u. Zuchtbuchführer: Troppmair Gabi und Martin, Laimach;
Beiräte: Troppmair Michl, Laimach; Steiner Markus, Ramsau; Heim Georg, Laimach;
Der neugewählte Vorstand freut sich auf eine gute Zusammenarbeit und möchte sich noch einmal beim ausgeschiedenen Mitglied Gruber Konrad für die aktive und verlässliche Mitarbeit während der letzten Periode herzlich bedanken.
Den Abschluss machte Leitner Hannes vom RZVT mit neuen Informationen sowie einer offenen Diskussion.
Der Fleckviehzuchtverein besitzt seit November einen Vereinsstier, der auf dem Betrieb Heim Georg in Laimach steht und von allen Bauern zur Deckung genutzt werden kann.
Vorherige Terminvereinbarung unter der Nummer Tel. 0664 / 53 79 576.
Der Stier „Präsident“ stammt aus der über die Landesgrenzen hinaus bekannten Zuchtlinie „Bella“ (ehemalige Bundesgesamtsiegerin) vom Betrieb Leopold Dichtl, Virgen Osttirol.