DDR. Raphael Bonelli begeisterte Publikum

Am 4. März gastierte der renommierte Neurowissenschaftler und Psychiater DDr. Raphael Bonelli in der mit über 260 überwiegend jungen Hörerinnen und Hörern gefüllten Aula der MMS Zell am Ziller. Bereits zum wiederholten Mal konnte Bildungswerkleiterin Gerlinde Fankhauser den Bestsellerautor und beliebten Referenten für einen Vortrag gewinnen.

Unter dem Titel „Perfektionismus - Wenn das Soll zum Muss wird“ beschrieb Bonelli auf gewohnt humorvolle und spritzige Art, wie sich Perfektionismus äußert, zeigte anhand von Beispielen aus seinem Praxisalltag innere Muster des vom Perfektionismus geplagten Menschen auf und gab wertvolle Tipps zur Vorbeugung und Bekämpfung von krankhaftem Perfektionismus, den er als häufige Vorstufe eines Burnouts identifizierte und von einem gesunden Perfektionsstreben unterschied. Dr. Bonelli kam zu sprechen auf den Schlankheits-, Gesundheits- und Schönheitswahn und skizzierte den Perfektionismus bei der Erziehung durch „Helikopter- bzw. Curlingeltern“ (Überbehütung). Der Perfektionismus beim gesunden Essen zeige sich im Kreisen um dieses Thema, in Schuldgefühlen bei Abweichungen, im Überlegenheitsgefühl gegenüber anderen und im Missionseifer.

Von der anschließenden Möglichkeit, dem Experten Fragen zu stellen, machte das begeisterte Publikum ausgiebig Gebrauch. Wieder einmal konnte das Katholische Bildungswerk Zell am Ziller seinem Ruf, Bildungsveranstaltungen auf sehr hohem Niveau anzubieten, gerecht werden und viele Zuhörer profitieren von dem hervorragenden Vortrag.

An dieser Stelle sei bereits auf die nächste Veranstaltung mit dem ehemaligen deutschen Verteidigungsstaatssekretär Willy Wimmer zum Thema „Die Zukunft Europas“ am 11. Mai 2017 verwiesen.

DDR. Raphael Bonelli begeisterte Publikum

Am 4. März gastierte der renommierte Neurowissenschaftler und Psychiater DDr. Raphael Bonelli in der mit über 260 überwiegend jungen Hörerinnen und Hörern gefüllten Aula der MMS Zell am Ziller. Bereits zum wiederholten Mal konnte Bildungswerkleiterin Gerlinde Fankhauser den Bestsellerautor und beliebten Referenten für einen Vortrag gewinnen.

Unter dem Titel „Perfektionismus - Wenn das Soll zum Muss wird“ beschrieb Bonelli auf gewohnt humorvolle und spritzige Art, wie sich Perfektionismus äußert, zeigte anhand von Beispielen aus seinem Praxisalltag innere Muster des vom Perfektionismus geplagten Menschen auf und gab wertvolle Tipps zur Vorbeugung und Bekämpfung von krankhaftem Perfektionismus, den er als häufige Vorstufe eines Burnouts identifizierte und von einem gesunden Perfektionsstreben unterschied. Dr. Bonelli kam zu sprechen auf den Schlankheits-, Gesundheits- und Schönheitswahn und skizzierte den Perfektionismus bei der Erziehung durch „Helikopter- bzw. Curlingeltern“ (Überbehütung). Der Perfektionismus beim gesunden Essen zeige sich im Kreisen um dieses Thema, in Schuldgefühlen bei Abweichungen, im Überlegenheitsgefühl gegenüber anderen und im Missionseifer.

Von der anschließenden Möglichkeit, dem Experten Fragen zu stellen, machte das begeisterte Publikum ausgiebig Gebrauch. Wieder einmal konnte das Katholische Bildungswerk Zell am Ziller seinem Ruf, Bildungsveranstaltungen auf sehr hohem Niveau anzubieten, gerecht werden und viele Zuhörer profitieren von dem hervorragenden Vortrag.

An dieser Stelle sei bereits auf die nächste Veranstaltung mit dem ehemaligen deutschen Verteidigungsstaatssekretär Willy Wimmer zum Thema „Die Zukunft Europas“ am 11. Mai 2017 verwiesen.