Franz Wechselberger belegte 2. Platz

Knapp an die hundert Bogenschützen trafen sich letzten Sonntag in Waldtrudering bei München, um eine sogenannte 900er Runde zu schießen.

Die 900er Runde hat ihren Namen von der maximal möglichen Ringzahl von 900 Ringen. Es wurden je 30 Pfeile auf 60, 50 und 40 Meter geschossen.
Franz lieferte sich mit dem Erstplatzierten ein Kopf-an-Kopf-Rennen und musste sich schlussendlich nur knapp geschlagen geben. Das Turnier war mit internationalen Topschützen besetzt, umso mehr zählt der hervorragende 2. Platz von Franz.

Die Mitglieder vom Bogensportclub Mayrhofen/Ginzling gratulieren recht herzlich zu dieser bemerkenswerten Leistung.

Franz Wechselberger belegte 2. Platz

Knapp an die hundert Bogenschützen trafen sich letzten Sonntag in Waldtrudering bei München, um eine sogenannte 900er Runde zu schießen.

Die 900er Runde hat ihren Namen von der maximal möglichen Ringzahl von 900 Ringen. Es wurden je 30 Pfeile auf 60, 50 und 40 Meter geschossen.
Franz lieferte sich mit dem Erstplatzierten ein Kopf-an-Kopf-Rennen und musste sich schlussendlich nur knapp geschlagen geben. Das Turnier war mit internationalen Topschützen besetzt, umso mehr zählt der hervorragende 2. Platz von Franz.

Die Mitglieder vom Bogensportclub Mayrhofen/Ginzling gratulieren recht herzlich zu dieser bemerkenswerten Leistung.