Bataillonstreffen "Mittleres Zillertal"

Das Bataillonstreffen „Mittleres Zillertal“ am 26. Juli 2015 in Aschau wurde von der Kompanie Aschau ausgerichtet. Alle fünf Kompanien des Bataillons (Aschau, Gerlos, Ried/Kaltenbach, Stumm und Zell am Ziller) mit insgesamt 369 Teilnehmern versammelten sich zur Feldmesse im „Geisler-Feld“. Die Veranstalterkompanie Aschau stellte die Ehrenkompanie.

Pfarrer Christoph Frischmann zelebrierte eine würdige Festmesse, welche von der BMK Aschau musikalisch umrahmt wurde.
Unter begeistertem Applaus der zahlreichen Zuschauer fanden vor dem Gemeindeamt die Kompanievorstellungen statt und exakte Ehrensalven wurden abgefeuert. Für die Kompanie Ried/Kaltenbach reichte der vorhandene Platz kaum aus, um die Ehrensalve unter dem Kommando von Hptm.-Stv. Konrad Kammerlander abzufeuern. Aus geschichtlichen Überlieferungen geht hervor, dass anlässlich der 100-Jahrfeier „Tiroler Freiheitskampf“ (1809-1909) am 29. August 1909 in Innsbruck die Kompanie Zell am Ziller mit 132 Teilnehmern ausgerückt war.
Die Schützenkompanie Ried/Kaltenbach überbot mit 142 Teilnehmern beim diesjährigen Bataillonstreffen diesen „Rekord“ und findet damit Eingang in die Regimentschronik des Tales.
Der Vorbeimarsch (Defilierung) an den Ehrengästen, u.a. LH-Stv. ÖR Josef Geisler, Viertel-Kdt. Mjr. Johann Steiner, Reg.Kdt. Mjr. Herbert Empl (auch Hptm. der Kompanie Ried/Kaltenbach) und Bgm. Andreas Egger, schloss den offiziellen Festakt ab und in geselliger Runde wurde der Festausklang im Festzelt am Bahnhofsplatz gefeiert. Weitere Fotos auf www.zillertal-schuetzen.at

Bataillonstreffen "Mittleres Zillertal"

Das Bataillonstreffen „Mittleres Zillertal“ am 26. Juli 2015 in Aschau wurde von der Kompanie Aschau ausgerichtet. Alle fünf Kompanien des Bataillons (Aschau, Gerlos, Ried/Kaltenbach, Stumm und Zell am Ziller) mit insgesamt 369 Teilnehmern versammelten sich zur Feldmesse im „Geisler-Feld“. Die Veranstalterkompanie Aschau stellte die Ehrenkompanie.

Pfarrer Christoph Frischmann zelebrierte eine würdige Festmesse, welche von der BMK Aschau musikalisch umrahmt wurde.
Unter begeistertem Applaus der zahlreichen Zuschauer fanden vor dem Gemeindeamt die Kompanievorstellungen statt und exakte Ehrensalven wurden abgefeuert. Für die Kompanie Ried/Kaltenbach reichte der vorhandene Platz kaum aus, um die Ehrensalve unter dem Kommando von Hptm.-Stv. Konrad Kammerlander abzufeuern. Aus geschichtlichen Überlieferungen geht hervor, dass anlässlich der 100-Jahrfeier „Tiroler Freiheitskampf“ (1809-1909) am 29. August 1909 in Innsbruck die Kompanie Zell am Ziller mit 132 Teilnehmern ausgerückt war.
Die Schützenkompanie Ried/Kaltenbach überbot mit 142 Teilnehmern beim diesjährigen Bataillonstreffen diesen „Rekord“ und findet damit Eingang in die Regimentschronik des Tales.
Der Vorbeimarsch (Defilierung) an den Ehrengästen, u.a. LH-Stv. ÖR Josef Geisler, Viertel-Kdt. Mjr. Johann Steiner, Reg.Kdt. Mjr. Herbert Empl (auch Hptm. der Kompanie Ried/Kaltenbach) und Bgm. Andreas Egger, schloss den offiziellen Festakt ab und in geselliger Runde wurde der Festausklang im Festzelt am Bahnhofsplatz gefeiert. Weitere Fotos auf www.zillertal-schuetzen.at